Geschenke an Geschäftspartner
Kanzlei Giffhorn » Steuer-News » Steuer-News Detailseite

Geschenke an Geschäftspartner

Nach Meinung des BFH soll die Übernahme der pauschalen Steuer nach § 37b EStG für ein Geschenk als weiteres Geschenk dem Abzugsverbot des § 4 Abs. 5 Satz 1 Nummer 1 EStG unterliegen, soweit bereits der Wert des Geschenkes selber oder zusammen mit der übernommenen pauschalen Einkommensteuer den Betrag von 35 Euro übersteigt.

Die Entscheidung ist mittlerweile im Bundessteuerblatt veröffentlicht, jedoch wurde sie mit einer Fußnote versehen, wonach die Finanzverwaltung die Vereinfachungsregel in Rn. 25 des BMF-Schreibens vom 19.05.2015 weiter anwendet (Fußnote im BStBl 2017 II, S. 892 auf BMF-Schreiben v. 19.05.2015, BStBl 2015 I, S. 468).

Im Ergebnis ist daher weiterhin bei der Prüfung der 35 Euro-Grenze allein der Wert des Geschenks maßgeblich.

BFH, Urt. v. 30.03.2017, IV R 13/14

Zurück

Steuerberater-Fortbildungspartner & Steuerberater-Verbände:

© 2022 Kanzlei Giffhorn – Steuerberater Braunschweig
Steintorwall 10 · 38100 Braunschweig
Fon (05 31) 4 02 16