Kein Fremdvergleich bei Arbeitsverhältnissen zwischen Partnern einer nichtehelichen Lebensgemeinschaft
Kanzlei Giffhorn » Steuer-News » Steuer-News Detailseite

Kein Fremdvergleich bei Arbeitsverhältnissen zwischen Partnern einer nichtehelichen Lebensgemeinschaft

Die Grundsätze für die steuerliche Anerkennung von Angehörigenverträgen, insbesondere ein Fremdvergleich, sind nicht auf Arbeitsverhältnisse zwischen fremden Dritten anzuwenden, auch wenn diese in einer nichtehelichen Lebensgemeinschaft miteinander verbunden sind. Nach Auffassung des FG Niedersachsen besteht für eine Ausdehnung der Angehörigengrundsätze auf Nichtangehörige keine Notwendigkeit. Nur wenn Anhaltspunkte für einen Gestaltungsmissbrauch erkennbar werden, können solche vertragliche Gestaltungen auf ihre steuerliche Wirksamkeit hin überprüft werden.

FG Niedersachsen, Urt. v. 16.11.2016, 9 K 316/15

Zurück

Steuerberater-Fortbildungspartner & Steuerberater-Verbände:

© 2019 Kanzlei Giffhorn – Steuerberater Braunschweig
Steintorwall 10 · 38100 Braunschweig
Fon (05 31) 4 02 16